Programm von Digital Playground nun online

7. Februar 2017

digital playground bringt vom 29. März bis am 3. April 2017 ein paar Schwergewichte der internationalen Digitalkunst nach Bern: das deutsch-britische Performance-Kollektiv Gob Squad, den japanischen Klang- und Videokünstler Ryoji Ikeda, den englischen Choreografen Alexander Whitley sowie den deutschen audiovisuellen Künstler und Sounddesigner Robert Henke.

Begleitet werden die Bühnenproduktionen und Rauminstallationen von einem reichhaltigen Rahmenprogramm: an einem Game Jam wird während 24 Stunden ein Computergame entwickelt. Aktuelle Highlights der Game-Kultur (Painstation, Perfect Woman) werden neben neuen, bisher unbekannten Arbeiten nach Bern gebracht und können vor Ort gespielt werden. Ausserdem werden an einem Jungen Forum in einer Art Laborsituation Ideen und Konzepte zum Umgang mit Vernetzung, Partizipation und Virtualität erforscht und vorgestellt. Den Weg zwischen Schlachthaus Theater und Dampfzentrale gestalten und begleiten Christiane Hütter und Daniel Boy vom Berliner Kollektiv Invisible Playground.

Die Idee für digital playground entstand vor dem Hintergrund, dass digitale Kunst in Bern bisher ein Nischendasein führt, obwohl sie international einen stetig wachsenden Stellenwert hat. Ein besonderer Reiz bestand in der Tatsache, dass beide Häuser sich nicht zwingend innerhalb ihrer angestammten Sparten und Themen bewegen mussten sondern einen neuen, frischen Blick in ungewohnte künstlerische Gefilde werfen können. Um der Komplexität dieses umfassenden Themas gerecht zu werden wurde eine Fachjury einberufen, zu der neben den künstlerischen Leitungen der Häuser auch folgende Menschen gehören: Sabine Himmelsbach (Leiterin des HEK, Haus der elektronischen Künste, Basel), Friedrich Kirschner (Professor für digitale Medien, Berlin) und Bettina Wegenast (Expertin für Game Culture, Bern). Starten wird digital playground mit einer keynote von Anke Domscheit-Berg (ehem. Die Grünen und Piratenpartei).

Das ganze Programm von Digital Playground ist per PDF Download hier verfügbar.

Tickets erhältlich auf www.starticket.ch